Mitgliedschaft

BEITRAGSORDNUNG DER NAHVERKEHRSGEWERKSCHAFT GEMÄSS § 7 ABS. 2 SATZ 2 DER SATZUNG.§ 1 GRUNDLAGEN DER BEITRAGSORDNUNG
1. Zur Erledigung der gewerkschaftlichen Aufgaben und Leistungen erhebt die Nahverkehrsgewerkschaft von ihren Mitgliedern finanzielle Beiträge. Jedes Mitglied ist verpflichtet, den satzungsgemäßen Beitrag monatlich zu entrichten. Für die Berechnung des Betrages sind geeignete Bescheinigungen vorzulegen, aus d er die Eingruppierung des Mitglieds hervorgeht. Änderungen, die sich auf den Betrag auswirken können, müssen unverzüglich mitgeteilt werden. Der Beitrag wird vom jeweiligen Tabellenentgelt, bzw. vom monatlichen Bruttoeinkommen, erhoben.
2. Auszubildende zahlen einen pauschalen Beitrag von 5,00 Euro. Sobald sie eine Ausbildungsvergütung von mehr als 1000 Euro erhalten, haben sie einen Beitrag entsprechend der Beitragstabellen zu entrichten.§ 2 BEITRAGSEINZUG
Der Einzug der Beiträge erfolgt zentral durch Lastschriftverfahren durch den geschäftsführenden Vorstand. In Ausnahmefällen kann eine Zahlung auch durch Bank – Dauerauftrag oder sonst in einer von ihr festgelegten und zugelassenen Kassierungsart erfolgen. In allen Fällen hat das Mitglied die ordnun gsgemäße Abführung der Beiträge zu überwachen. Die durch Rücklastschriften entstehenden Kosten sind durch das Mitglied zu ersetzen

§ 3 ZAHLUNG DES BEITRAGS
1. Die Mitglieder der Nahverkehrsgewerkschaft sind verpflichtet, den monatlichen Gesamtbeitrag bis zum Ende eines jeden Monats kostenfrei an die Hauptgeschäftsstelle der Nahverkehrsgewerkschaft zu zahlen.
2. Bei später eingehenden Zahlungen wird ab dem 10. eine s folgenden Monats rückwirkend zum Monatsbeginn eine Verzinsung der Beitragsschuld ab Fälligkeit mit 8 v. H. vorgenommen. NAHVERKEHRSGEWERKSCHAFT Seite 2 von 2

§ 4 BEITRAGSANTEILE DER REGIONEN UND ORTSGRUPPEN
Die Beitragsanteile für Regionen und Ortsgruppen werden vom Hauptvorstand festgelegt. Die Regionen und Ortsgruppen dürfen ihre Beitragsanteile nur für die in den §§ 2 und 3 der Satzung genannten Ziele und Aufgaben verwenden.

§ 5 BEITRAGSKOMPONENTEN
Der Gesamtbeitrag den das Mitglied nach § 6 zu entrichten hat, setzt sic h aus verschiedenen Komponenten zusammen. Die Anteile sind: der Beitrag für die komba gewerkschaft (Bundesorganisation), der Beitrag für den dbb, der Beitrag für Nahverkehr mobil (NahVG mobil), Der auf den dbb entfallende Beitragsanteil ist mit der m onatlichen Beitragsabrechnung an die komba gewerkschaft abzuführen. Die komba gewerkschaft vereinnahmt den dbb – Beitragsanteil als durchlaufende Position und führt diesen an den dbb ab.

§ 6 BEITRAGSTABELLE
Die Höhe des Beitrags ergibt sich, wie in § 7 Abs. 2 der Satzung beschrieben, aus der nachfolgenden Tabelle:
Download: 5-4_beitragsordnung

§ 7 INKRAFTTRETEN Diese Beitragsordnung wurde auf der Gründungsversammlung am 22. Oktober 2012, in Berlin beschlossen und tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft.